Kategorie: Abgeschlossene Veranstaltungen (Seite 1 von 9)

Treffen AG „Nachhaltigkeit an Brandenburger Hochschulen“ zu Zukunftsthemen 2024+

Am 16. Januar 2024 hat unser erstes kleines Treffen der Arbeitsgemeinschaft „Nachhaltigkeit an Brandenburger Hochschulen“ im Jahr stattgefunden. Neben der Koordinationsstelle waren AG-Vertreter:innen von allen acht staatlichen Brandenburger Hochschulen in der Online-Runde anwesend. Als besondere Gästin durften wir Dr. Vera Ziegeldorf vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) begrüßen.

Begonnen hat das Treffen mit einem Rückblick auf die bisherigen Erfolge und Meilensteine der Arbeitsgemeinschaft. Ein ausführlicher Bericht für die Jahre 2019 bis 2023 wird voraussichtlich im Februar 2024 veröffentlicht.

Der Schwerpunkt dieses AG-Treffens lag auf dem Austausch zu den Hochschulverträgen und, damit verbunden, den Handlungsempfehlungen der AG für die Zukunft. Mit Dr. Vera Ziegeldorf konnten wir uns zu Aktuellem und dem Stand der Hochschulverträge austauschen. Anschließend gab es einen interne Diskussion zur zukünftigen Ausrichtung der AG und den Handlungsempfehlungen für die kommenden Jahre.

Beim nächsten AG-Treffen, welches voraussichtlich Anfang/Mitte März stattfinden wird, wird es unter anderem um den Austausch zur zukünftigen Governance-Struktur gehen.

Abschlussveranstaltung der Lehrendenweiterbildung „Zukunftsfähige Lehre für eine nachhaltige Entwicklung“ 2023

Am 27. November 2023 fand die Abschlussveranstaltung der diesjährigen Lehrendenweiterbildung „Zukunftsfähige Lehre für eine nachhaltige Entwicklung“ statt, die die Koordinationsstelle der Arbeitsgemeinschaft „Nachhaltigkeit an Brandenburger Hochschulen“ in Kooperation mit dem Netzwerk Studienqualität Brandenburg anbietet.

Die Teilnehmenden haben über einen Zeitraum von drei Monaten eigene Lehrveranstaltungen in Richtung nachhaltigkeitsorientierter Lehre weiterentwickelt. Dazu gab es neben drei Online-Veranstaltungen und Phasen der Eigenarbeit zusätzlich die Möglichkeit, Coachings mit der Referentin Leonie Bellina wahrzunehmen und sich in Peergroups mit den anderen Teilnehmenden über Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

Während der Abschlussveranstaltung haben die diesjährigen Teilnehmenden ihre kreativen und vielfältigen Lehrkonzepte für Vorlesungen und Seminar vorgestellt. Ganz besonders erfreulich war die Anwesenheit von Teilnehmenden aus dem letzten Jahr und deren Erfahrungsbericht.

 Detaillierte Informationen zum Inhalt der Lehrendenweiterbildung 2023 sind hier zu finden.

Recap 3. Studi-Zukunftsforum @ Bock auf Zukunft Festival

Am 30. September 2023 waren wir als Kooperationspartner:in beim Bock auf Zukunft Festival des Jugendforums Nachhaltigkeit Brandenburg (JuFoNa) im Brandenburger Landtag in Potsdam dabei!

Los ging es zunächst mit unserem Workshop „Vom Nichtstun zur Motivation – Tipps und Tricks aus der Nachhaltigkeitskommunikation“, in dem wir nach kurzen Inputs zu BNE und der Relevanz von Nachhaltigkeitskommunikation unsererseits in eine kreative Gruppenphase übergegangen sind:

Die Teilnehmenden haben sich eigene Ideen und Möglichkeiten ausgedacht, um ihre Nachhaltigkeitsthemen einer bestimmten Zielgruppe näher zu bringen. Die Themen waren bunt durchmischt und reichten von Fleischkonsum über Wohnraum und Energiewende bis hin zum Moorschutz.

Am Nachmittag haben wir auf dem Markt der Möglichkeiten interessierte Besucher:innen über die Arbeit der AG und das Thema BNE allgemein informiert und unter anderem mit einem coolen BNE-Quiz und genialen Preisen.

Ein Handout der Workshopinhalte gibt es hier:

Einladung zum Workshop „Forschen in gesellschaftlicher Verantwortung“ // Invitation to workshop „Socially Responsible Research

Als Teil des Forschungsprojekts LeNa Shape finden diesen Herbst Workshops zum Thema „Forschen in gesellschaftlicher Verantwortung – was bedeutet das?“ statt.

Die Workshops richten sich an Doktorand:innen, PostDocs, Studierende und interessierte Personen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Workshops werden sowohl in englischer als auch deutscher Sprache angeboten:

Deutsch:      18./19.  Oktober, jeweils von 9:00 bis 12:30 Uhr (online)

Englisch:       13./14. November, jeweils von 9:00 bis 12:30 Uhr (online)

Das Projekt LeNa Shape erforscht, welche Motivation und Werkzeuge Forschende innerhalb des Konzeptes des vorherrschenden wissenschaftlichen Exzellenzbegriffs haben, um ihre Projekte in gesellschaftlich verantwortungsvoller Weise zu reflektieren und was es heißt und braucht, um gesellschaftlich verantwortungsbewusst zu forschen. Das Workshop-Format will – unabhängig vom eigentlichen Forschungsthema – die nachhaltige Gestaltung von Forschungsaktivitäten fördern. Um dies zu erreichen, wird im Workshop ein Reflexionsrahmen vorgestellt, diskutiert und angewendet, welcher in einem Vorgängerprojekt entwickelt wurde. Das heißt, Teilnehmende können im Rahmen der Workshops mit Hilfe des Reflexionsrahmens ihre eigenen Forschungsvorhaben unter die Lupe nehmen und in gemeinsamer Diskussion prüfen, wie sich das eigene Forschungsvorhaben nachhaltig(er) und in gesellschaftlich verantwortungsvoller Weise konzipieren lässt.   

Für weitere Informationen und die Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne per E-Mail an das Workshop-Team wenden: lena.shape@mail.gwdg.de

Workshops: Socially Responsible Research – What does it mean?

As part of the  LeNa Shape research project, workshops on the topic of „Socially Responsible Research – What does it mean?“ will be offered this fall.

The workshops are aimed at PhD students, PostDocs, students and interested parties. Participation is free of charge.
The workshops will be offered in German and English:

German:      18./19.  October, each 9:00 until 12:30 (online)

English:       13./14. November, each 9:00 until 12:30 (online)


LeNa Shape conducts research on the concept of excellence within the scientific community as well as on the motivation that encourages researchers to reflect upon their projects in a socially responsible way. The workshop focuses on the latter. It takes place in the effort to shape non-university research processes in a socially responsible way and thus – regardless of the actual research topic – wants to foster the sustainable design of research activities. In order to achieve this, the workshop is based on a Framework for Reflexion that was developed in a preceding project (document in German).
 During the workshop, participants are invited to use the Framework for Reflection to examine their own research projects and to design them with a socially responsible approach.    
 
For more information and registration click here.

In case of further questions, please feel free to contact the workshop team via e-Mail: lena.shape@mail.gwdg.de

13. Runder Tisch BNE Brandenburg – BNE heute und morgen – 27.11.2023

Der 13. Runde Tisch „BNE heute und morgen“ findet am Montag, den 27.11.2023 in der Zeit von 10.00 bis 16.30 Uhr statt. Zu Beginn werden von Minister Axel Vogel wieder Zertifikate für außerschulische Bildungsanbieter:innen übergeben.

Neu in diesem Jahr: Die Werkstätten finden in zwei Blöcken statt. Auf Wunsch der Teilnehmenden finden drei Werkstätten in beiden Blöcken statt. Die Steuerungsgruppe hat diese drei Werkstätten festgelegt:

  • Werkstatt 1: BNE 2030 – Zukunft der BNE in Brandenburg (Arbeitstitel)
  • Werkstatt 2: Unsere Demokratien in Gefahr? – Wie können wir antidemokratische Äußerungen und Einstellungen erkennen und ihnen entgegentreten – als Person und durch unsere Angebote?  (Arbeitstitel)
  • Werkstatt 3: Methoden der Stärkung der Demokratiekompetenz in der BNE  (Arbeitstitel)

In beiden Werkstattblöcken sollen jeweils zwei weitere Werkstätten stattfinden, für die Sie gerne bis zum 01.09.2023 Vorschläge unterbreiten können. Ihr Vorschlag sollte sowohl einen Themenvorschlag, eine erste kurze Beschreibung und einen Vorschlag für eine impulsgebende Person enthalten. Sie würden dann die Werkstatt gemeinsam mit der Steuerungsgruppe und e-fect weiter konzipieren und durchführen. Bitte richten Sie Ihren Vorschlag an dialog-brandenburg[ät]e-fect.de.

Anfang Oktober werden wir Ihnen den Link für die Anmeldemöglichkeit zusenden. Bitte wenden Sie sich an die Kontaktadressen, um den Anmeldelink zu erhalten. Gerne können Sie die Terminankündigung weiter verbreiten.

Veranstalter:innen und Kontaktadressen

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg
Lindenstraße 34a
14467 Potsdam

Godehard Vagedes
Tel. 03 31-8 66 75 33
Godehard.Vagedes@MLUK.Brandenburg.de

e-fect dialog evaluation consulting eG
Kopenhagener Str. 71
10437 Berlin

Stefan Löchtefeld
Tel. 04 41-6 84 11 79
dialog-brandenburg@e-fect.de

« Ältere Beiträge