Autor: Antonia Bruns (Seite 2 von 7)

Teaching the SDGS – Education for Sustainable Development and Global Citizenship (28.08. – 03.09.)

Vom 28. August bis 03. September 2022 findet an der Universität Potsdam die Summer School zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung und Global Citizenship statt.

Lehrende aus der ganzen Welt werden mit ihrer Expertise und ihren diversen Perspektiven diese Themen beleuchten. In vier Lerngruppen werden verschiedene Lehrformate und zusätzlich kulturelle Aktivitäten in Potsdam und Berlin angeboten.

Weitere Informationen zur Summer School finden Sie hier.

„UP Network for Sustainable Teacher Education“

Die Universität Potsdam verfolgt mit ihrem Projekt „UP Network for Sustainable Teacher Education“ die Vision eines interdisziplinären, transnationalen Netzwerks mit den Partnerinstitutionen, zu denen Universitäten, deutsche Auslandsschulen und andere wissenschaftliche Einrichtungen zählen. Es ist in 12 Teilprojekte gegliedert, an denen verschiedene Fachbereiche und Fächer der Lehrer*innenbildung beteiligt sind, unter anderem Bildungswissenschaften, Deutsch als Fremdsprache, Sport oder Chemie.

Zu den Projektzielen zählen etwa der Auf- und Ausbau internationaler Partnerschaften, der Erwerb (inter-)kultureller und (fach-)sprachlicher Kompetenzen Studierender, und die Integration interkultureller Schwerpunkte in die Lehre. Außerdem sollen unterrichtspraktische Projekte mit Partnerschulen im In- und Ausland, Online-Formate in der Lehre und ein rotierendes System von Summer Schools Lern- und Austauschgelegenheiten für Studierende und Mitarbeitende schaffen.

Dieses Projekt ist am Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) angesiedelt und wird durch den DAAD aus Mitteln des BMBF gefördert.

Mal- und Zeichenwettbewerb „Grünstrich“

Das Umweltbundesamt und das Onlinemagazin www.LizzyNet.de starten einen bundesweiten Mal- und Zeichenwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene.

Gesucht werden künstlerische Botschaften für Klima- und Umweltschutz
von jungen Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern zwischen 10 und 25 Jahren.
Mit kreativen Mitteln wie Zeichnungen, Comics oder selbstgemalten Bildern sollen die Teilnehmenden den Klimawandel und die Umweltzerstörung thematisieren, aber auch Visionenaufzeigen, wie ein lebenswerter Planet für alle aussehen kann.
Gefragt sind visuelle Werke, die die Schönheit und Einzigartigkeit der Erde beschwören, Bildergeschichten über Menschen, die sich für ihren Erhalt stark machen oder aufrüttelnde Bild- und Textbotschaften, die zum Handeln animieren.

Eingereicht werden können Beiträge in den Kategorien
• Bilder und Zeichnungen,
• Mangas, Comics und Cartoons,
• Share Pics, Poster und Grafiken

Die Beiträge können bis zum 7. Dezember 2022 (Einsendeschluss) per E-Mail an
redaktion@lizzynet.de eingereicht werden.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden mit Geldpreisen im Wert von insgesamt 2.000 Euro sowie Sachpreisen belohnt.

Ausgewählte Beiträge des Wettbewerbs werden auf www.lizzynet.de veröffentlicht.

Alle Informationen zum Wettbewerb sowie den Teilnahmebogen gibt es unter:
www.lizzynet.de/gruenstrich-zeichenwettbewerb.php .

Faktendusche am 14.06.2022

Am Dienstag, den 14. Juni 2022, findet die zweite Veranstaltung der Veranstaltungsreihe „Faktendusche“ des Jugendforum Nachhaltigkeit Brandenburg (JuFoNa) statt.

Das Thema lautet „Treibhausgas-Restbudget. Was ist das? Brauchen wird das? Und was hat das mit uns zu tun?“

Zunächst wird Dr. Sebastian Helgenberger vom Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) einen knackigen Input zum Thema geben. Im Anschluss gibt es Zeit für Rückfragen, Diskussionen und Austausch.

Das Ziel der Faktendusche ist es, ins Gespräch zu kommen und sich über interessante Themen auszutauschen. Es müssen an dem Abend keine Ergebnisse produzieret oder die Welt verändert werden. Wenn jede*r mit einem neuen Gedanken, einem interessanten Gespräch oder einem neuen Kontakt den Bildschirm verlässt, ist alles erreicht. Und vielleicht ergibt sich aus den Gesprächen und Gedanken ja auch die Idee, die die Welt oder zumindest Brandenburg verändert. Wer weiß das schon?

Die Veranstaltung findet online von 19:00 – 20:30 Uhr statt, den Link findet ihr unten.

Hier nochmal alle Eckdaten im Überblick:

📅 Dienstag, 14. Juni 2022 //19-20:30 Uhr

📍  Online // https://beuth-hochschule-de.zoom.us/j/84571330628 

ℹ️   https://jufona-brandenburg.de/veranstaltungen/faktendusche-2/

Transdisziplinäres Projekt der Viadrina: „Energiewende und Klimawandel“ – Philosophische Perspektiven auf ethische Herausforderungen

Die Europa-Universität Viadrina bietet dieses Sommersemester im Rahmen der Projektreihe „Utopie Europa!“ ein spannendes Projekt zum Austausch zwischen Studierenden und Expert*innen in Europa an.

Das Projekt ermöglicht es Studierenden unterschiedlicher Universitäten in intellektuellen Austausch zu treten und sich kritisch mit der Zukunft Europas auseinanderzusetzen. Um eine Verständigung auf allen Seiten zu ermöglichen wird das Projekt auf Englisch stattfinden.

Das Projekt ist in verschiedene Phasen unterteilt, in denen die Teilnehmenden sich kritisch und philosophisch mit Ethik-Chartas auseinandersetzen, unter Einbezug des Plattformprojekts zum Thema „Umwelt und Digitales“.

  • Phase 1: Philosophische Reflexion des Sachverhalts gemeinsam mit Expert*innen
  • Phase 2: Vorstellung der Ausarbeitungen im Rahmen des Rhetorik-Wettbewerbs der französischen Botschaft

Was bietet das Projekt?

  • Neben der Möglichkeit sich sozial zu engagieren, bietet das Projekt Einsichten in die praktische Handhabung einer hochaktuellen Thematik, Kontakte zu Expert*innen in diesem Bereich sowie
    zu Vertreter*innen europäischer und französischer Institutionen.
  • Vorausgesetzt wird die aktive Teilnahme an mindestens einer Lehrsitzung, dem Forum, einer offenen Diskussionsrunde sowie eine hohe Selbstbeteiligung am Gesamtprojekt.

Eine Anmeldung ist bis zum 26.04.2022 möglich.

Weitere Informationen findet ihr hier.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »